© 2019 AliPaloma.

tel. 3518367663
info@alipaloma.com

Alexandra Paloma Angerer lebt und arbeitet unter dem Künstlernamen AliPaloma als freischaffende Multimediakünstlerin in Brixen und Innsbruck. Sie ist Gründerin des feministischen Projekts „thevulvaproject“ das 2016 als Reaktion auf die Tabuisierung des weiblichen Geschlechts entsteht.

 

Im Zuge ihres Bachelorstudiums der Architektur an der Leopold Franzens Universität Innsbruck, arbeitet sie als studentische Mitarbeiterin am Institut für Architekturtheorie (unter der Leitung von Bart Lootsma). Unter der Betreuung von Alexa Baumgartner und Bart Lootsma entsteht die Abschlussarbeit „Ein Neuer Himmel“, eine Analyse der Wiener Avantgarde als Labor des Posthumanismus.

Begeistert von einem erweiterten Architekturbegriff wird sie 2017 Mitglied des Südtiroler Künstlerbundes und beteiligt sich unter anderen an den Ausstellungen Start V, Galerie Prisma Bozen | Ars Sacra, Spitalskirche Klausen | Space Nouvelle Opening Innsbruck | Beauty Case, Hofburg Brixen.

 

An der Schnittstelle zwischen Kunst und Architektur entstehen ebenso die städtische Intervention für das Waterlight Festival 2019, in Zusammenarbeit mit Markus Hinteregger sowie die Bühnenbilder für BORN TO KILL, Vorbrenner Festival BRUX, Innsbruck in Zusammenarbeit mit VonPiderzuHeiss und Martin Fritz und Bühnenbild & Austattung „Gespräch wegen der Kürbisse“ Jakob Nolte, Dekadenz Brixen.

 

2018 erhält sie für ihre künstlerische Tätigkeit den Förderpreis der Raiffeisen Landesbank Bozen.