© 2019 AliPaloma.

Fragile | Fotoserie, 85 x 56 cm

OPENING JANUARY 31st

SUM ERGO SUM| Stadtgalerie Bruneck
kuratiert von Wege zum Museum 

Nackte Rücken stehen im Zentrum der Fotoarbeiten „Fragile“. Ein Stück Haut symbolisiert die Grenze zwischen dem Körper und seiner Umwelt: Stärke und Vulnerabilität, Kampf und Schutz! Verletzlichkeit ist Bestand des Geschlechts als soziales Konstrukt. Gerechtigkeit und abweichende, nicht-hegemoniale Identitäten sind gefährdete Werte in einem patriarchalen System. In der Anerkennung der Verletzbarkeit liegt die Stärke, Normen aufzubrechen und Veränderungen zu bewirken. 
 

„Ich weiß: Zerbrechlichkeit ist Stärke und ich erlaube dem

Wind, durch mich hindurch zu wehen. Die Farbe meines

Selbst beginnt zu schillern und wechselt, wie die Haut des

Chamäleons. Und ich kann nichts Falsches daran finden.

Ich frage mich ... die Zerbrechlichkeit der Nacht, die stets

aufs Neue dem Tag weichen muss, ist das Schwäche?“

 

Auszug aus "Me Talking to Myself in the Future", Marie Brassard.